Manschnow: Fehlende Brücke über die Alte Oder/Alte Göritzer Vorflut

Zwischen Manschnow und Reitwein, präziser gefasst südlich von Neu Manschnow fließt die Alte Göritzer Vorflut bzw. Alte Oder. Ein Fahrweg führt von Rathstock kommend nach Nordosten und querte bis vor einiger Zeit das ca. 8 m breite, ziemlich tiefe Wasser und ermöglichte einen recht direkten Zugang zum Deich der Oder. Sicherlich muss niemand dringend dort lang, doch es war eine schöne Verbindung, solange sie bestand.

Die Brücke (⇒ Opentopomap) gibt es leider nicht mehr, selbst der alte Brückenkopf ist stark überwachsen und kaum noch wahrzunehmen. Auch die alte Eisenbahnbrücke ein paar Hundert Meter südöstlich ist restlos abgebaut. Durchwaten ist aufgrund von Tiefe und Strömung nicht möglich, auch vom Durchschwimmen ist abzuraten, zumal die Uferkanten steil sind.

Die letzte mögliche Querung Richtung Oder liegt daher an der Friedensstraße zwischen Manschnow und Neu Manschnow, hier gibt es einen schönen Rastplatz in idyllischer Lage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.