Königs Wusterhausen/Wildau/Niederlehme: Rad- und Fußgängerbrücke über die Dahme fehlt immer noch

Eine ganze Weile geht es schon hin und her mit der fehlenden Rad- und Fußgängerbrücke über die Dahme (⇒Opentopomap), gelegen südlich der Autobahn in Sichtweite des markanten Wasserturmes. Die alte überdachte Brücke wurde Ende 2016 wegen Einsturzgefahr abgebaut und liegt zur Zeit im benachbarten Hafen geparkt, neue Lösungen sind noch immer nicht spruchreif.

Da die beidseitigen Treppen von der Brücke hinab zum Dahmeufer von Privatleuten nicht benutzt werden dürfen, ist ein langer Umweg in Kauf zu nehmen – für Radfahrer nicht der Rede wert, für Fußgänger hingegen unattraktiv und zu den Stoßzeiten auch unangenehm. Eine gangbare Alternative ist der stündlich (werktags) bzw. zweistündlich (Wochenende) verkehrende Bus 733 von Bhf. Königs Wusterhausen bis Niederlehme Wasserturm.

Artikel MAZ-Online vom 16.07.2017

Update April 2019: lt. jüngsten Informationen soll die Brücke noch vor dem Sommer wieder zur Verfügung stehen. Bitte ggf. bei der Tourist-Information informieren!

Artikel zum aktuellen Stand

Update Sommer 2019: im August 2019 wird die Brücke wieder in Betrieb genommen und steht Fußgängern und Radfahrern zur Verfügung. Klasse!

Beitrag zur Wiederinbetriebnahme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.