Eislaufen im Spreewald

Wenn in ganz Brandenburg seit Tagen alle Seen mit Eis überzogen sind, heißt das leider noch nicht, dass im Spreewald die Fließe zugefroren sind. Als Faustregel gilt: die Temperaturen müssen über mindestens drei Tage und Nächte im zweistelligen Minusbereich gelegen haben.

Eine weitere Faustregel: wenn keine oder nur wenige Menschen auf dem Eis sind, sollten Leute ohne weitreichende Eis-Erfahrung lieber auf festem Boden bleiben, denn tiefe Stellen und Strömungen sorgen an vielen Stellen für Unwägbarkeiten, auch wenn die Eisdecke dort aussieht wie überall.

Eine risikoarme Alternative in derselben zauberhaften Landschaft bieten überschwemmte Wiesen, auf deren Eisflächen man sich schlimmstenfalls nasse Füße holen kann. Eine davon liegt am Ortseingang nach Lehde.

 

Schlittschuhlaufen im Spreewald

Wetter im Spreewald (im Winter mit Informationen zur Eislage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.